Sommerfest, Geburtstag, Funino-Festivals bei Eintracht Falkensee am 24.6.2017

Zum 5. Geburtstag hat sich unser Orga-Team so richtig ins Zeug gelegt. Neben Zuckerwatte, Slushi, Glücksrad, Gladiatorspiel und Riesenrutsche, gab es leckere Pizza vom Bella Vita, Sportshop Staaken brachte viel sportliches Equipment mit, Karls Erdbeerhof viele Leckereien und unsere Eltern leckere Kuchen, Salate, Eis und vieles mehr. Unsere Besucher konnten Volleyball ausprobieren oder zuschauen, sich schminken lassen oder Riesenseifenblasen fabrizieren.

Mittags gab es gleich mehrere Überraschungen: Unsere jahrelangen und treuen Sponsoren wurden mit einer Urkunde und Dankesschokolade geehrt, Karlchen übergab den Staffelstab von der D-Jugend an die neue F-Jugend, das Orga-Team überraschte Eintracht mit einer Fußballtorte (innen gab es noch eine Überraschung!) und einem Geburtstagspokal und dafür gab es ein kleines Orchester-Konzert. Um 15 Uhr hat Herr in Vertretung für unseren Staffelleiter Herr Domagala den Staffelsieger-Pokal an unsere erfolgreiche 1. Männer Mannschaft übergeben. Neues Ziel ist jetzt die Brandenburgliga. Wir gratulieren aufs Herzlichste und drücken die Daumen für das neue Ziel. Die anderen Vereine müssen sich wohl warm anziehen 😉 Danach dürften unsere Kids gegen die Männer antreten und sich ausprobieren. Sogar die Kleinsten haben sich auf den Funinofeldern ausprobiert. Aber die Spitzenfußballer haben uns keine Chance gelassen und wohlverdiente Tore geschossen. Wir üben weiter und fordert bald die nächste Revanche…

Sportlich lief unser Sommerfest diesmal unter dem Motto: Funino-Festivals. Das bedeudet, dass wir vier Funino-Festivals veranstaltet haben vom Jahrgang 2013-2006 mit insgesamt um die 256 Kinder, etlichen Toren, fehlender Auswechselbank und kindgerechtem Fußball auf kleineren Feldern. Diesmal gab es aber nicht nur die bekannten Funiono-Felder, sondern wir haben uns für die Festival-Teilnehmer ein paar Herausforderungen einfallen lassen: Eishockeytore, diagonale Tore und eine Kombination aus Dribble und Schusstoren. So werden die Kinder immer wieder gefordert, aus dem Allbekannten auszubrechen und neue Aufgaben zu lösen. Am schönsten ist es immer am Ende der 1 1/2 h, wenn wir die Kids fragen, wer alles Tore geschossen hat, denn so gut wie wirklich alle Arme schnellen nach oben. Endlich können auch mal Torwarte und Abwehrspieler die geliebten Tore schießen. Ein großes Lob an alle Kids, die “fremde” Mannschaften unterstützt haben, wenn dort ein Kind ausgefallen ist. Das ist für uns Respekt, Fairness und Toleranz.

Ein großes, riesiges Dankeschön an alle Helfer, Unterstützer und unsere Orgadamen. Ohne Euch wäre es nicht so toll geworden. Bin gespannt was nächstes Jahr kommt 😉