Eintracht Falkensee unterstützt Hertha BSC erneut im Olympiastation

Eintracht Falkensee unterstützt Hertha BSC erneut im Olympiastation

Schon zum 2 Mal lud Hertha BSC unsere Mitlieder ins Olympiastation ein.
114 Eintrachtler waren diesmal wieder mit dabei. Warm eingemurmelt in
Schal und Mütze feuerten unsere Eintrachtler mit lauten Pfiffen, Ha Ho
He Hertha BSC – Rufen und lautem Beifall die Herthaner Jungs bei
Nieselregen gegen den VFL Wolfburg an. Gleich neben der Ostkurve mit
einem super Blick aus Block O4 genossen wir das Spiel, obwohl der
Schieri wirklich jede Schwalbe gepfiffen hat. In der ersten Halbzeit
schaffte Wolfsburg nach 2 Fehlern der Herthaner ein 0:1. Die Fans
jubelten und feuerten Hertha dann noch mehr an. zwischendurch gab es bei
uns wärmenden Glühwein, Pommes und Tee, damit die Kälte uns nichts
anhaben kann.

In der 2. Halbzeit erkämpfte sich Hertha endlich das Gegentor, das nicht
gleich rein wollte und es so richtig spannend gemacht hat. Und das,
obwohl durch das permanente Abpfeifen des Schieris kaum ein richtiges
Spiel zustande kam.

Für unsere jungen Mitglieder war die Tafel übrigens sehr spannend, weil
sie uns während des Spieles über die anderen Tore der parallel laufenden
Bundesliga-Spiele auf dem laufenden hielt.

Am Ende gingen alle Eintrachtler nach einem bleibenden 1:1 fröhlich nach
Hause ins Warme.
Auf diesem Wege ein großes Dankeschön an Hertha BSC, dass Ihr wieder an
uns gedacht habt. Es war ein tolles Erlebnis und alle 114 Eintrachtler
haben sich riesig gefreut. Danke!

Ein Dank und Wunsch nach Wiederholung wurde nämlich prompt an Eintracht
am nächsten Tag gesendet und das wollen wir keinem vorenthalten:

“Liebe Claudia,
ich möchte mich bei Dir auch im Namen von Nia, ihrer Tante und ihrem
Onkel von Herzen danken! Es war gestern für uns alle mal wieder ein ganz
tolles Fußballerlebnis und außer einem guten Spiel von Hertha in der
zweiten Halbzeit hatten wir ja auch ganz großes Glück mit unseren Plätzen.
Wir fanden es gestern wirklich Klasse und ich würde mich riesig freuen,
wenn das irgendwann wieder mal klappt.
Bis bald und
liebe Grüße
Bodo “

Wer weiß, was Eintracht sich als nächstes ausdenkt 😉