D2: Zweiter Platz beim Gabrich-Rewe-Cup in Bötzow

Bei unserem zweiten Hallenturnier führte uns der Weg nach Bötzow. In der wunderschönen Oberkrämerhalle erreichten wir das Endspiel, in dem wir uns aber dem starken Gastgeber von Eintracht Bötzow I deutlich geschlagen geben mussten.

Wir mussten gleich im ersten Spiel des Turniers gegen den FSV Forst Borgsdorf antreten. Nach einem holprigen Beginn schafften wir es, dass Spiel fast komplett in die Hälfte des Gegners zu verlagern. Leider gelang uns trotz drückender Überlegenheit nicht der verdiente Führungstreffer und nach dem ersten Schuss des Gegners auf unser Tor lagen wir mit 0:1 im Rückstand. Vier Minuten vor dem Ende schafften wir durch Florian den Ausgleich. Unnötigerweise gerieten wir nach einem Konter kurz vor Schluss abermals in Rückstand und mussten uns am Ende mit 1:2 geschlagen geben.

Somit standen wir bereits im zweiten Spiel gegen den SC Oberhavel Velten gehörig unter Druck. Am Ende stand es nach einem sehr zerfahrenen Spiel 2:2. Die Tore erzielten Marc und Florian. Um als Gruppenzweiter noch ins Halbfinale einziehen zu können musste im letzten Gruppenspiel gegen die bereits als Gruppensieger feststehende Eintracht Bötzow I ein Sieg her. In einem klasse Spiel wuchsen die Jungs über sich hinaus und gewannen am Ende völlig verdient nach Toren von Valentin, Florian, Marc und Cedrik mit 4:0. Torwart Michael sorgte mit einigen starken Paraden für die nötige Sicherheit.

Das Halbfinale war erreicht und dort ging es gegen die zweite Mannschaft des Gastgeber. Wir spielten überlegen und gingen durch Bennet und Florian mit 2:0 in Führung. Ein Gegentor in der letzten Spielminute brachte einiges an Unruhe in die Mannschaft. Zum Glück wurde ein irregulärer Treffer der Gastgeber durch die Turnierleitung nicht anerkannt und so schafften wir es gerade noch so, die Führung über die Zeit zu retten.

Im Endspiel trafen wir dann nochmals auf Eintracht Bötzow I. Diesmal war es ein anderes Spiel als in der Gruppenphase. Bötzow machte Druck und kam in der 3. Minute zur Führung. Kurz danach musste unser starker Verteidiger Bennet wegen einer Verletzung vom Feld und Bötzow nutze dies eiskalt aus um auf 2:0 zu erhöhen. Eigentlich war noch genug Zeit zu spielen doch die Jungs ließen die Köpfe hängen. Es häuften sich Fehler auf Fehler und so hatte es Bötzow leicht weitere Tore gegen uns zu erzielen. Am Ende ging das Finale mit 1:7 verloren. Unseren Ehrentreffer erzielte Marc nach schöner Vorarbeit von Florian.

Fazit: Wir konnten uns von Spiel zu Spiel steigern und sind verdient ins Endspiel eingezogen. Die Art und Weise wie wir in den letzten fünf Minuten des Finales aufgetreten sind geht allerdings gar nicht. Insgesamt war die Einstellung top, spielerisch und kämpferisch ist noch Luft nach oben. Dennoch haben wir noch einiges an Rückstand aufzuholen, um Turniere gewinnen zu können. Die Jungs sollten die Trainingszeiten des Vereins noch besser nutzen und auch privat die ein oder andere Einheit durchführen. Gratulation an Michael, der als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet wurde.

Für Eintracht Falkensee waren dabei: Michael, Phineas, Maximilian, Valentin, Bennet, Florian, Cedrik und Marc.