D2: Starker Auftritt gegen Finkenkrug

Bei sommerlichen Temperaturen traten wir am Samstag Vormittag gegen die vierte Mannschaft des SV Falkensee-Finkenkrug an. Aufgrund diversen Absagen standen uns lediglich acht Spieler zur Verfügung. Zum Glück half uns Tilman aus der E1 aus, so dass wir wenigstens einen Wechselspieler dabei hatten, der Gegner hingegen hatte deren drei Spieler mehr an Bord.

Von Beginn an versuchten die im Schnitt über ein Jahr älteren Finkenkruger uns in die eigene Hälfte zu drängen, doch schafften wir es mit hohem läuferischen und kämpferischen Einsatz die Angriffsbemühungen zu Nichte zu machen. Nach vorne spielten wir schnell und direkt und gingen in der 6. Minute durch Cedrik in Führung. Im weiteren Spielverlauf konnten wir die körperliche Überlegenheit des Gegners durch hohe Laufbereitschaft ausgleichen, so dass es ein Spiel auf Augenhöhe blieb. In der 13. Minute kam Finkenkrug nach der ersten schönen Kombination zum Ausgleich. Fast wären wir in der 19. Minute wieder in Führung gegangen, doch scheiterte Cedrik zweimal kurz hintereinander am Pfosten. Mit zunehmender Spielzeit ließen bei uns die Kräfte nach, so dass der Gegner aufgrund der Mehrzahl an frischen Spielern deutliche Vorteile hatte. Diese Überlegenheit wurde in der 22. und 27. Minute zweimal eiskalt ausgenutzt, und wir gingen mit einem 1:3 Rückstand völlig erschöpft in die Pause.

Was die Jungs dann in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit gezeigt haben war der Wahnsinn. Super Spiel nach vorne mit tollen Kombinationen, in der Defensive ein sensationelles Zweikampfverhalten und so kamen wir tatsächlich nach zwei Toren von Cedrik (40. und 43. Minute) zum Ausgleich. Nach einer schönen Einzelaktion mussten wir in der 46. Minute leider einen weiteren Gegentreffer einstecken, der uns etwas den Wind aus den Segeln nahm. Dennoch stecken wir nie auf und hatten noch zwei weitere gute Torgelegenheiten. In den letzten fünf Minuten waren wir dann allerdings kräftemäßig am Ende und so kam Falkensee-Finkenkrug in der 57. Minute zum 5:3 Endstand.

Fazit: Die Jungs machten ein super Spiel voller Einsatz und Leidenschaft. Ein Unentschieden wäre nicht unverdient gewesen.

Für uns dabei waren heute: Tim, Franek, Bennet, Valentin, Florian, Lukas, Cedrik, Phineas und Tilman aus der E1.