D2: Sechster Platz beim Deutsche Bank-Cup 2018

Zum Ende der diesjährigen Hallensaison veranstalteten wir den Deutsche Bank-Cup 2018 in der Kanthalle. Acht Mannschaften spielten in zwei Gruppen um den begehrten Siegerpokal.

Unsere Jungs standen im ersten Spiel dem SV Ruhlsdorf gegenüber. Wir fanden zu keiner Zeit ins Spiel und hatten zudem große Probleme mit dem sicheren Kombinationsspiel der Ruhlsdorfer. Insgesamt fünf mal musste unser bedauernswerter Torwart Tim den Ball aus dem eigenen Netz holen. Nach vorne sprang lediglich eine gute Chance durch Cedrik heraus, die leider nicht zum Torerfolg führte. Im zweiten Spiel gegen den ESV Lok Seddin wollten es die Jungs dann besser machen.Und sie zeigten die entsprechende Reaktion. Sechs Minuten lang hatten wir den Gegner im Griff und hätten durch einen Strafstoß von Marc in Führung gehen können.

Leider parierte der gegnerische Torwart hervorragend und zu allem Überfluss gerieten wir praktisch im Gegenzug in Rückstand. Nach zwei weiteren Kontern der Seddiner war das Spiel mit 0:3 verloren. Wir hatten noch ein Gruppenspiel aber keine Chance mehr auf das Halbfinale, dennoch gaben die Jungs mächtig Gas und hatten gegen den Landesligisten Potsdamer Kickers vier großartige Chance die allesamt vergeben wurden. Die erste Chance der Kickers in der 7. Minute wurde eiskalt genutzt und fortan bestimmte unser Gegner das Spiel. Alleine unserem Torwart Till ist es zu verdanken, dass nur ein weiteres Gegentor dazu kam.

Im kleinen Halbfinale trafen wir auf unsere Mannschaftskollegen aus der D1. In einem offenen Spiel gingen wir durch Tim nach Vorlage von Valentin in Führung. Kurze Zeit später kam unsere D1 zum Ausgleich, bei dem es auch bis zum Schluss blieb.

Somit musste ein Strafstoßschießen die Entscheidung bringen. In diesem waren wir die glücklichere Mannschaft. Zwei Strafstöße konnte Torwart Florian halten und da Cedrik und Valentin für uns trafen standen wir im Spiel um Platz 5.

Gegner in diesem Platzierungsspiel waren abermals die Kickers aus Potsdam. Lange konnten wir ein 0:0 in einem ausgeglichen Spiel halten, doch kurz vor Schluss traf Potsdam zur Führung, die sie auch nicht mehr hergaben. Ein weiteres Tor der Kickers in der letzten Minute führte zum 0:2 Endstand.

Fazit: Leider erwischten unsere Spieler nicht ihren besten Tag. Dass sie es besser können haben sie schon öfters gezeigt.

Gratulation an den Turniersieger, den 1.FC Lübars, der in einem hochklassigen Finale gegen den SV Stern Britz mit 3:0 siegreich war.

Vielen Dank an alle Kinder, Trainern, Betreuern, dem hervorragenden Schiedsrichter, den fleißigen Helfern und dem Hauptsponsor Deutsche Bank, die unser Turnier zu einer gelungenen Veranstaltung gemacht haben.

Hier der komplette Turnierplan zum Nachlesen.