D2: Niederlage gegen einen ebenbürtigen Gegner

Ich habe in vielen früheren Berichten geschrieben, dass unsere Jungens das Spiel hätten
gewinnen können. Heute muss ich feststellen: wir hätten das Spiel gewinnen müssen!

Unsere Gäste zeigten vielfach die gleichen Schwächen: Ungenauigkeit bei Pässen, zu
wenig Laufeinsatz und ein dichtes Beieinanderstehen!

Vielfach konnten unsere Kicker kurzzeitig eroberte Bälle nicht erfolgreich weitergeben,
da sie von zahlreichen Mitspielern umringt waren.

Und Pässe in taktisch sinnvolle Spielfeldregionen waren nicht möglich, denn da war niemand.

Hinzu kam eine Vielzahl von Pässen, die nicht beim Mannschaftskameraden, sondern beim
gegnerischen Spieler auf dem Fuß landeten.

Mehrfach machten uns die Brieselanger spielerische “Geschenke”, die unsere Blau-Weißen nicht zu verwandeln vermochten. Einige Male kämpften sich einzelne Spieler direkt vor das Tor der Gäste und schossen vorbei oder gaben den Ball überflüssiger Weise nochmals ab, statt wuchtig auf den Kasten zu schießen.

Tapfer schlug sich unser Tor-Neuzugang Sidney, der einige Angriffe der Gäste vereitelte. Doch das alles half nichts: die Brieselanger Gäste gingen mit einem 4:0-Erfolg und einem heiseren Trainer vom Platz.

Und nach dem Spiel hieß es dann auch noch Abschied nehmen: unser Lukas zieht nach Österreich und unser Trainer Bernd wechselt zum SV Falkensee-Finkenkrug.

Die gute Nachricht: Frank Schulten wird künftig unsere Truppe trainieren und unseren Spielern
je nach Einsatzlust und Fähigkeiten mehrere Optionen anbieten. Wir sind gespannt!

Mit dabei waren: Bennet, Cedrik, Florian, Marc, Maximilian, Lukas, Phineas, Michael, Sidney, Tim und Valentin.

Fotos von Martin Fritz