D2: Gelungener Start in die Rückrunde mit einem 6:1 gegen Ketzin

Zum heutigen Rückrundenstart gelang uns bei herrlichem Frühlingswetter ein verdienter 6:1 Erfolg gegen den FSV 95 Ketzin und das trotz krankheitsbedingten Ausfall von sechs Spielern. Nach dem etwas verunglückten Vorbereitungsturnier der letzten Woche konnte diese starke Leistung nicht erwartet werden.

Von Beginn an setzten wir Ketzin unter Druck und schafften es bereits nach 5 Minuten durch einen Kunstschuss von Sidney mit 1:0 in Führung zu gehen. In der Folgezeit erspielten wir uns einige sehr gute Chancen durch Franek, Sidney, Phineas, Bruno und Hendrik, die leider allesamt nicht genutzt werden konnten. Erst in der 25. Minute schaffte Hendrik nach einer sehenswerten Kombination über Valentin und Bruno das 2:0. Die Freude währte aber nur kurz, da Ketzin gleich nach dem Anstoß nach einem missglückten Rückpass zum Anschlusstreffer kam. Mit einer 2:1 Führung ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit startete furios, denn gleich mit dem ersten Angriff erzielte Sidney das 3:1. Kurze Zeit später erhöhte der gleiche Spieler auf 4:1. Die Jungs spielten konzentriert weiter und die Abwehr um Torwart Tim, Bennet und Hendrik ließ keine Chance der Ketziner in der gesamten zweiten Halbzeit zu. Das Ergebnis hätte noch weitaus höher gestaltet werden können doch ein Fernschuss von Franek nach schönem Solo verfehlte knapp das Ziel und ein Freistoß von Valentin krachte ans Lattenkreuz. In der 51. Minute war es dann soweit. Maxi stand goldrichtig und staubte nach einem Schuss von Valentin zum 5:1 ab. Kurze Zeit später konnte ein Abwehrspieler der Ketziner einen Fernschuss von Valentin noch auf der Torlinie klären. Mit der letzten Aktion des Spiels erzielte Valentin durch einen platzierten Schuss ins lange Eck das letzte Tor des Tages zum 6:1 Endstand.

Fazit: Ein konzentrierter Auftritt unserer Jungs war der Schlüssel zum Erfolg. Die Abwehr hatte die gegnerischen Angreifer stets im Griff. Die Angriffe wurden durch das fleißige Mittelfeld gut nach vorne getragen. Das Ergebnis hätte noch weitaus höher gestaltet werden können, doch wurden speziell in der ersten Halbzeit einige gute Chancen zu überhastet vergeben.

Für uns dabei waren heute: Tim, Bennet, Hendrik, Bruno, Valentin, Sidney, Franek, Phineas, Maxi und Lukas.