Begegnung Eintracht E2 gegen Optik Rahtenow

Zunächst hadert man ja als Falkenseer bei einem Auswärtsspiel in Rathenow

mit der weiten Anfahrt.
Doch wenn man dort angekommen ist, fällt dem Falkenseer Eintrachtler das
alte WM-Motto ein: “Zu Gast bei Freunden”.
Die großzügige Sportanlage der Rathenower ist im wahrsten Sinne des Wortes
ein echter Geheimtipp. Weder das Navi des Autos, noch das Navi auf dem Handy
vermochten den Anreisenden präzise zum Sportplatz zu führen. Doch hilfsbereite
Anwohner halfen schnell weiter.
Wie schon oben angedeutet, verlief das Spiel gegen Optik Rathenow in entspannter
und freundschaftlicher Atmosphäre. Zunächst hatte es dank schneller Torerfolge nach
dem Anpfiff den Anschein, als würde es eine unspannende und von der Eintracht
dominierte Begegnung. Am Ende der ersten Halbzeit stand es 7:1 für unsere
Kicker.
Doch das sollte in der zweiten Halbzeit noch anders werden – die Rathenower
traten das Gaspedal noch einmal ganz nach unten und kickten unserem Gasttorwart
Franek drei weitere Bälle ins Tor.
Aber auch unsere Spieler schonten ihre Reserven nicht und bauten die Führung noch
weiter aus. Schließlich trennte man sich mit einem 11:4 für die Eintracht.
Bericht und Fotos: Martin Fritz
Mit dabei waren: Cedrik, “Ceddi”, Franek, Florian, Kiren, Mark, Noah und Lukas Herrmann.